«Sanfter, flacher Eingriff»: Neubau Hagneck wird ausgezeichnet

Das Wasserkraftwerk Hagneck hat den «Award für Marketing + Architektur» in der Kategorie Standortentwicklung gewonnen. Architekt Martin Valier nahm die Auszeichnung für die Bielersee Kraftwerke AG (BIK) am Freitagabend im KKL Luzern entgegen.

Die historische Kraftwerksanlage – eines der ersten Wasserkraftwerke der Schweiz – steht unter nationalem Denkmalschutz. Die einmalige Auenlandschaft am Bielersee, die im Bereich des Kraftwerkes eine besonders vielfältige Ausprägung hat, ist als Landschaftsschutzgebiet nationaler Bedeutung klassifiziert. Dem hat die BIK bei der Vergabe des Auftrags an Penzel Valier AG Rechnung getragen.

Durch das Absenken der Wehrbrücke beim Neubau Hagneck konnte der Eingriff in die weite, flache Auenlandschaft sanft und flach gehalten werden. Die Terrainanschlüsse an den beiden Ufern mit allen hierfür notwendigen Böschungen und Stützmauern blieben tief. Das ist gerade für die Panoramawirkung der Anlage auf die Weite des Sees von Bedeutung und hat die Jury des «Awards für Marketing + Architektur» überzeugt.